Auslandsjahr

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansprechpartner: BSt, Sd

Im dreizehnjĂ€hrigen Bildungsgang besuchen SchĂŒlerinnen und SchĂŒler eine Schule im Ausland im Regelfall wĂ€hrend des 11. Schuljahrgangs. Betrifft der Schulbesuch im Ausland das 1. Schulhalbjahr, so bilden die Leistungen in der verbleibenden Zeit am Gymnasium Buxtehude SĂŒd die Grundlage fĂŒr das Zeugnis. Möchte eine SchĂŒlerin oder ein SchĂŒler nach einem einjĂ€hrigen Auslandsschulbesuch oder einem Auslandschulbesuch im 2. Schulhalbjahr direkt in die letzten beiden Schuljahre der gymnasialen Oberstufe (Qualifikationphase) eintreten, so ist Folgendes zu beachten: Eine VerkĂŒrzung des Besuchs der EinfĂŒhrungsphase ist nur möglich, wenn die erfolgreiche Teilnahme am Unterricht im Ausland mindestens folgender FĂ€cher nachgewiesen wird (§4 VO-GO):

  • in einer fortgefĂŒhrten Fremdsprache (Englisch)
  • in einer weiteren fortgefĂŒhrten Fremdsprache oder einer neu begonnenen Fremdsprache
  • in einem Fach aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld
  • in Mathematik
  • in einem der FĂ€cher Physik, Chemie oder Biologie

Ist die Fortsetzung einer im Ausland neu begonnenen Fremdsprache nicht möglich, so ist die VerkĂŒrzung des Besuchs der EinfĂŒhrungsphase um die Zeit des Schulbesuchs im Ausland nur dann zulĂ€ssig, wenn neben der Unterrichtsverpflichtung in der Qualifikationsphase die Verpflichtung des Fremdsprachenunterrichts durch die zusĂ€tzliche Teilnahme am Unterricht der zweiten Fremdsprache erfĂŒllt werden kann.

Wir empfehlen daher dringend, sich bereits vor Beginn des Auslandsbesuchs von der Schule beraten zu lassen, um eine nachtrĂ€gliche Ablehnung der VerkĂŒrzung zu vermeiden. Erforderliche fehlende Unterrichtsinhalte aus der EinfĂŒhrungsphase sind von der SchĂŒlerin oder dem SchĂŒler in Eigenarbeit nachzuholen. Der Schulbesuch im Ausland ist der Schulleitung rechtzeitig schriftlich und mit der BestĂ€tigung der Organisation, die den Aufenthalt vermittelt, mitzuteilen. Er sollte nur angetreten werden, wenn zu erwarten ist, dass die SchĂŒlerin oder der SchĂŒler nach RĂŒckkehr am Unterricht mit Erfolg teilnehmen kann.