Hochschule 21

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kooperation des Fachbereichs Physik

Ansprechpartner: Ke

Ziel der Kooperation mit der HS21 ist es, SchĂŒlern in technikorientierten FĂ€chern Kenntnisse, Erfahrungen und Interesse zu vermitteln. Neben erweiterten Kenntnissen in den GrundlagenfĂ€chern Mathematik und Physik sollen besonders weitergehende Kenntnisse in den angewandten Ingenieurwissenschaften ermöglicht werden, so dass die SchĂŒler den Praxisbezug der GrundlagenfĂ€cher und ingenieurwissenschaftliche ZusammenhĂ€nge erkennen lernen. Einzelprojekte wie die Untersuchung der AußenwĂ€nde mit der WĂ€rmebildkamera oder Schallmessungen innerhalb des GebĂ€udes sollen durch einen regelmĂ€ĂŸigen Labortag in der Hochschule fĂŒr den Jahrgang 9 ergĂ€nzt werden.

Es soll den SchĂŒlern die Möglichkeiten eines praxisorientierten Studiums nahe gebracht werden. Dazu bietet die Hochschule regelmĂ€ĂŸig Informationsveranstaltungen zum dualen Studium an.


Kooperation des Fachbereichs Sport

Ansprechpartner: vE

Ziel der Kooperation ist es, den SchĂŒlern ein grĂ¶ĂŸeres Angebot zu eröffnen auch im Hinblick auf die Aufnahme eines eigenen Studiums. Anhand der Teilnahme an kleineren Projekten oder Bachelorarbeiten zum Nachweis der Effizienz von Trainingsmethoden durch die Studenten lernen die SchĂŒler das Konstrukt von wissenschaftlichem Arbeiten kennen, welches sie auch in Themen eigener Facharbeiten möglicherweise aufgreifen können.

Sie werden fĂŒr die eigene GesundheitsprĂ€vention sensibilisiert und ihnen werden hierfĂŒr TrainingsansĂ€tze vorgestellt. Dieses Konzept rundet den ganzheitlichen Aspekt des Curriculums der Sporttheorie des Gymnasiums Buxtehude SĂŒd ab.

Im Rahmen der Kooperation mit der Hochschule 21 findet jedes Jahr fĂŒr die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler des Sport Kurses auf erhöhtem Anforderungsniveau im Jahrgang 11 eine Serie von 3 gemeinsamen Veranstaltungen statt, die unter dem inhaltlichen Schwerpunkt Training und Gesundheit zusammengefasst werden. Einen Schwerpunkt bildet stets die Anatomie der WirbelsĂ€ule sowie Krankheitsbilder und Verletzungen in diesem Bereich. Unsere SchĂŒler besuchen die Hochschule und bekommen neben einer grundlegenden theoretischen EinfĂŒhrung in das Thema eine FĂŒhrung. In den beiden weiteren Veranstaltungen werden im Theorie-Praxis-Verbund diese Themen und weitere unter dem Gesichtspunkt von PrĂ€vention und Rehabilitation in der Sporthalle des Schulzentrums umgesetzt.

Das Programm der Veranstaltung wird jĂ€hrlich ĂŒberarbeitet.