Rechtschreibförderung

Wechseln zu: Navigation, Suche
Anprechpartner: NeS

Schüler starten nach der Grundschulzeit mit sehr unterschiedlichen Rechtschreibfähigkeiten bei uns am Gymnasium. Bei einigen Schülern zeigen sich ausgeprägte Schwächen in diesem Bereich, die sie zum Teil bis zum Abitur nicht ablegen. Im Rahmen der Rechtschreibförderung, die von Deutschlehrer durchgeführt wird, werden rechtschreibschwache Schüler der Jahrgänge 5 und 6 mit zwei zusätzlichen Wochenstunden Förderunterricht gezielt unterstützt. Die Auswahl der Schüler erfolgt durch die jeweiligen Deutschlehrer. Die erste wöchentliche Unterrichtsstunde dient der Arbeit an individuellen Fehlerschwerpunkten. In der zweiten Unterrichtsstunde werden Korrekturstrategien vermittelt, die auf selbstgeschriebene Texte angewendet werden. Der Förderunterricht umfasst etwa 10 Wochen und bietet pro Jahrgang Platz für max. 25 Schüler, danach können neue Schüler angemeldet werden - also eine Förderung nach dem Rotationsprinzip.