Berufsorientierung

Liebe Eltern, liebe Schüler,

um unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben sich auf die Berufswelt vorzubereiten, haben wir ein auf die Klassenstufen abgestimmtes Konzept zur Berufsorientierung entworfen.

Dabei kommt es uns darauf an, dass unsere Schüler in die Lage versetzt werden, Berufsvorstellungen zu entwickeln, um diese im weiteren Verlauf ihrer Schullaufbahn zu konkretisieren und an der Realität der Arbeitswelt zu orientieren. Die Berufs- und Studienorientierung wird dabei federführend durch das Fach Politik-Wirtschaft durchgeführt.

Folgende Angebote bzw. Veranstaltungen haben den Schwerpunkt der Berufs- und Studienorientierung:

Klassenstufe 5-9

Zukunftstag

Mädchen und Jungen sollen geschlechteruntypische Berufe entdecken. Sie können am Zukunftstag Betriebe, Hochschulen und Einrichtungen kennen lernen und Berufe erkunden, die sie selbst bisher nicht in Betracht ziehen. Der nächste Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Niedersachsen findet am 27.03.2014 statt.

Freie Aktionsplätze finden Mädchen unter www.girls-day.de und Jungen unter www.boys-day.de. (Vgl. www.genderundschule.de)

Klassenstufe 9

Suche eines Praktikumsplatzes

In der Klassenstufe 9 liegt der Schwerpunkt in der Suche nach einem Praktikumsplatzes für das dreiwöchige Betriebspraktikum, das direkt vor den Herbstferien in Klassenstufe 10 stattfindet. Zur Unterstützung werden einzelne Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrgangs, die gerade ein Betriebspraktikum absolviert haben, in den Unterricht eingeladen, um praxisnahe Hinweise zu geben und Fragen zu beantworten.

Ideen für Schulpraktika findet man auch auf der Seite der Arbeitsagentur.

 

Bewerbungstraining

Neben einer möglichst individuellen Eingrenzung der Berufsfelder in Klasse 9, sollen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Politikunterrichts lernen eine Bewerbungsmappe für einen Praktikumsplatz zu erstellen und ein Bewerbungsgespräch zu führen. (Dieser Bereich wird gerade überarbeitet)

Klassenstufe 10

Betriebspraktikum

Das Praktikum findet in den letzten drei Wochen vor den Herbstferien statt und muss in einem Betrieb innerhalb des Landkreises Stade bzw. Hamburgs durchgeführt werden. Während des Praktikums wird jede Praktikantin/jeder Praktikant von der Politiklehrerin bzw. dem Politiklehrer besucht. Die Schülerinnen und Schüler müssen im Anschluss an das Praktikum einen Bericht zu ihren Erfahrungen anfertigen. Die Kriterien werden vor dem Praktikum besprochen und können auf der Schulhomepage eingesehen werden. Der Praktikumsbericht ist Teil der Note im Fach Politik-Wirtschaft für das erste Halbjahr.

Oberstufe

Berufe-Speed-Dating

Seit letztem Schuljahr ist es uns möglich eine Art Berufsbörse anzubieten, bei der ehemalige Schülerinnen und Schüler aus ihrer aktuellen Ausbildungs- bzw. Berufssituation berichten. Das Angebot wird je nach Nachfrage auch um „externe“ Angebote erweitert. Interessierte „Ehemalige“ oder Eltern können sich bei Herrn Lentz melden. (eM@il)


Die Experten 2013

Einzelberatung

Frau Kubik von der Agentur für Arbeit kommt ca. alle sechs Wochen zu uns und berät unsere Schülerinnen und Schüler in Einzelgesprächen. Sie nimmt sich für jede Schülerin, jeden Schüler ca. 30 Min. Zeit, dabei sind Folgetermine oder „Überweisungen“ an andere Fachstellen möglich. Im Regelfall ist Frau Kubik am Beratungstag von 9.00-15.00 Uhr im Hause. Die Termine werden zwei Wochen vorher am „Schwarzen Brett“ ausgehängt.

Einführung in Serviceseiten der Arbeitsagentur

Frau Kubik bietet im Rahmen des Seminarfaches eine Praxiseinführung in die wichtigsten Serviceseiten der Arbeitsagentur für Abiturienten an. Diese Seiten beschäftigen sich u.a. mit der Studien- und Ausbildungssuche und dem Self-Assessment. Diese Seiten sind sinnvolle „Werkzeuge“ der Agentur für Arbeit, bedürfen aber meist kleinerer Hinweise, damit sie ihre Stärken voll ausspielen.

Siehe auch:
www.abi.de
www.berufenet.de

Buxtehude Ausbildungsmesse

Jedes Jahr im Frühjahr findet in unserer Schule die Buxtehuder Ausbildungsmesse statt, die von der Jungen Union (Kreis Stade) organisiert wird. Auf dieser Messe können sich unsere Schülerinnen und Schüler aus erster Hand Informationen holen und sogar gewinnbringende Kontakte knüpfen. Hier ein kleiner Auszug aus der ausbildungsmesseeigenen Homepage: „Während der 3,5 Stunden Messezeit wurden viele Gespräche geführt, Vorträge zu verschiedensten Ausbildungsthemen gehalten und die eine oder andere Bewerbung auf den Weg gebracht“. (http://ausbildungsmesse-buxtehude.jimdo.com) Neben Ausbildungsberufen stellen sich immer mehr Universitäten vor, sodass ein breites Spektrum für unsere Schüler angeboten wird.

Fächerübergreifende Berufs- und Studienvorbereitung

Im Rahmen des Seminarfaches werden einige wissenschaftlich relevante Arbeitstechniken eingeübt, die direkt oder indirekt auf spätere berufliche bzw. universitäre Fähig- bzw. Fertigkeiten vorbereiten.

Externe Angebote

Wir erhalten in unregelmäßigen Abständen verschiedene Angebote von Hochschulen (Schnuppertage…), Unternehmen (Unternehmensvorstellungen im Betrieb…) und der Agentur für Arbeit, diese werden gesichtet und an unserem „Ausbildungsbrett“ ausgehängt. Die jeweiligen Angebote sind freiwillig und können in Absprache mit den Fachlehrern bzw. mit der Schulleitung wahrgenommen werden.

Karsten Lentz